Entwicklung der Arabella-Gruppe Schweiz

Meilensteine in der Geschichte

1995

Beginn der operativen Tätigkeit in der Schweiz

Firmengründung
Stefan Schörghuber steigt ins Hotelgeschäft in der Schweiz ein. Am 8.12.1995 wird die Arabella Hotel AG mit Sitz in Zürich gegründet und das Hotel neues Schloss in Zürich als Pachtbetrieb übernommen.

Gründungsverwaltungsrat
Stefan Schörghuber, München
Robert Salzl, Präsident, München
Dr. Robert Umbricht, Vizepräsident, Zürich
Eugen Hangartner, Delegierter, Laax
Albert Niggli, Malans

1998

Erweiterung des Hotelportfolios in der Schweiz
Erwerb der Hotels Seehof, Waldhuus, Derby und Bellavista in Davos.

1999

Sitzverlegung der Gesellschaft
Der Sitz der Arabella Hotel AG wird von Zürich nach Graubünden verlegt.

2000

Beteiligung an der Hotelfachschule Passugg
Die Arabella Hotel AG beteiligt sich mit 38% am Aktienkapital der Hotel- und Touristikfachschule Passugg und stärkt damit die Position der Hotelfachschule. Stefan Schörghuber und Albert Niggli nehmen Einsitz im Verwaltungsrat.

2001

Erwerb Vitznauerhof und Hotel Alpenrose in Vitznau
Das Hotelportfolio in der Schweiz wird durch den Vitznauerhof und das benachbarte Hotel Alpenrose auf 7 Häuser erweitert.

2002

Mehrheitsbeteiligung bei der Hotelfachschule Passugg
Im Rahmen einer Kapitalerhöhung übernimmt Stefan Schörghuber die Aktienmehrheit an der Hotelfachschule in Passugg.

2003

Namensänderung in Arabella Schweiz AG
Auf Grund der Diversifizierung in der Geschäftstätigkeit wird die Gesellschaft von "Arabella Hotel AG" in "Arabella Schweiz AG" umbenannt.

Lachsgeschäft in Chile wird in die Schweiz AG integriert
Die von der Familie Schörghuber in Chile betriebene Lachsproduktion wird in die Arabella Schweiz AG integriert.

Gründung der Arabella Vermögensverwaltung AG in Chur
Stefan Schörghuber und Albert Niggli gründen in der Schweiz eine Vermögensverwaltungsgesellschaft.
Der Verwaltungsrat setzt sich zusammen aus Albert Niggli, Präsident, Stefan Schörghuber, Vizepräsident, Patrick Niggli.

Expansion im Finanzbereich
Arabella Schweiz AG übernimmt Mehrheitsbeteiligung an der Finanzgesellschaft Sineus AG mit Sitz in Hamburg.
Albert Niggli wird als Vorsitzender des Aufsichtsrates gewählt.

2004

Ausländergesetz verhindert 5-Sterne-Hotelneubau in Davos
Aufgrund der Schweizerischen Gesetzgebung (Lex Koller) kann das Hotelprojekt Derby (Projektkosten CHF 140 Mio.) nicht wie geplant durch die Arabella Schweiz AG realisiert werden. Der Verwaltungsrat entscheidet sich daher für den Verkauf des Derby-Areals in Davos.

2005

Gründung der Arabella Hotelbetriebe AG
Für den Betrieb der Hotels in der Schweiz wird eine neue Betriebsgesellschaft, die Arabella Hotelbetriebe AG, gegründet.

Unwetter zerstört Hotel Vitznauerhof
Die Unwetter im August 2005 fügen dem Vitznauerhof schwere Schäden zu. Der Betrieb muss geschlossen werden.

2006

Beteiligung Frostag Food-Centrum AG Landquart
Im Hinblick auf eine mögliche Zusammenarbeit mit den Lachsproduktionsbetrieben in Chile, erwirbt die Arabella Schweiz AG eine strategische Beteiligung von 34% an der Firma Frostag AG, Lebensmittelfabrik, in Landquart.

2008

Tod von Stefan Schörghuber
Am 25. November 2008 stirbt Stefan Schörghuber, der Begründer und Förderer der Aktivitäten in der Schweiz, plötzlich und völlig unerwartet im Alter von 46 Jahren an Herzversagen.
Alexandra Schörghuber übernimmt als Sonderbevollmächtigte und Testamentsvollstreckerin die strategische Führung des Schörghuber-Konzerns in München.

2009

Neubesetzung des Stiftungsrates der Josef Schörghuber Stiftung, München
Nach dem Tod von Stefan Schörghuber wird ein neuer Stiftungsrat eingesetzt. Als Vertreter aus der Schweiz wird Albert Niggli in den Stiftungsrat gewählt.

2010

Prädikat "sehr gut" für Arabella Vermögensverwaltung
Die Arabella Vermögensverwaltung AG wird von der Wirtschaftszeitschrift "BILANZ" getestet und mit dem Prädikat "sehr gut" ausgezeichnet.

2011

Sheraton Davos Hotel Seehof wird verkauft
Das Scheitern des Hotelprojektes auf dem Derby-Areal in Davos führte zu einem Umdenken in Bezug auf das Hotelgeschäft in der Schweiz. Nach dem Verkauf der Hotelbetriebe Derby und Vitznauerhof, beschliesst der Verwaltungsrat auch den Verkauf des Hotels Seehof.

2012

Neue Struktur bei Arabella Schweiz AG
Aufgrund verschiedener Veränderungen bei den Beteiligungen wird die Organisationsstruktur der Arabella Schweiz AG angepasst. Die Arabella Schweiz AG wird als Dachgesellschaft in der Schweiz in eine Holding umgewandelt.

Gründung einer Immobiliengesellschaft
Die Liegenschaften Bellavista und Hotel Waldhuus in Davos werden in die neu gegründete Arabella Immobilien AG eingebracht.

Zusammenführung der Arabella-Gesellschaften in Chur
Der Sitz der Gesellschaften Arabella Schweiz AG und Arabella Immobilien AG wird von Davos nach Chur verlegt und mit der Arabella Vermögensverwaltung AG zusammengeführt.

Nachfolgeregelung in den Schweizer Verwaltungsräten
Im Sinne der Nachfolgeregelung werden die Verwaltungsräte der Arabella Schweiz AG und der Arabella Immobilien AG neu konstituiert. Patrick Niggli wird neu in den Verwaltungsrat beider Gesellschaften gewählt.

2013

10 Jahre Jubiläum Arabella Vermögensverwaltung AG
Am 1. März 2013 feiert die Arabella Vermögensverwaltung AG das 10-jährige Firmenjubiläum.

Verkauf der Hotelfachschule Passugg
Die Aktienmehrheit der Familie Schörghuber an der Hotelfachschule Passugg wird an die Ecole hôtelière de Lausanne übertragen.

2014

Hotel Waldhuus Davos unter neuer Führung
Die Eigentümerin, Arabella Immobilen AG, übernimmt ab 2014 die Führung für das Sheraton Hotel Waldhuus in Davos.

Beteiligung an der Aquila & Co. AG in Zürich
Als strategische Massnahme beteiligt sich die Arabella Vermögensverwaltung AG an der Aquila-Bank in Zürich.

2015

Firmenjubiläum - 20 Jahre Arabella Schweiz
Im 2015 darf die Arabella-Gruppe in der Schweiz auf eine 20- jährige, erfolgreiche Tätigkeit zurückblicken. Die Jubiläumsveranstaltung findet im Auditorium der Graubündner Kantonalbank in Chur in statt.

2017

Gründung der Tochtergesellschaft Arabella Family Office AG
Der Verwaltungsrat setzt sich zusammen aus Albert Niggli, Präsident; Alexandra Schörghuber, Vizepräsidentin und Patrick Niggli.

2019

Verkauf Hotel Waldhuus Davos
Das Hotel Waldhuus Davos wird im März 2019 als letztes Hotel der Arabella Hotelgruppe an die Davos Klosters Bergbahnen AG verkauft.